Skip to main content

Hunderucksack kaufen

Hunderucksäcke gibt es in zwei Versionen, einmal die, in der kleinere Hunde getragen werden können und einmal die, bei der die Hunde selbst etwas tragen können. Bekannt geworden in Deutschland ist diese Art von Rucksack u.a. durch den Hundeflüsterer Cesar Millan der in seiner Sendung mit diesen Hunderucksäcken sehr energiegeladene Hunde trainiert.

Warum sollte mein Hund einen Hunderucksack tragen?

Manchen Menschen ist es manchmal einfach nicht möglich, ihren Hund vernünftig auszulasten. Gerade für sehr energiegeladene Hunde kann das sehr schlimm sein. Hier kann ein Hunderucksack eine gute Hilfe sein. Er unterstützt die Voraussetzung, dass der Hund sich mehr auf sich selbst konzentrieren muss. So wird Ihr Vierbeiner auch bei kürzeren Wegstrecken geistig wesentlich mehr gefordert, was ihn dann auch deutlich mehr auslastet.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Der Hunderucksack sollte relativ eng am Körper sitzen, aber natürlich sollte er Ihrem Hund auch nicht die Luft abschnüren. Die Taschen sollten so angebracht sein, dass sie nicht links und rechts beginnen zu schlackern, wenn Ihr Hund etwas schneller läuft. Zudem sollte er das Gewicht gut über den Rücken verteilen. Das Material sollte relativ robust und leicht zu reinigen sein. Zudem sollte die Luft auf dem Rücken gut zirkulieren können. Trotzdem sollten Sie, gerade in der heißen Jahreszeit das Rückenfell ab und zu befeuchten.

Warum sollte ich meinen Hund in einem Hunderucksack tragen?

Dieser Hunderucksack ist nur für die kleineren Hunderassen geeignet, die sich relativ bequem auf dem Rücken transportieren lassen. In Ihm lässt sich ihr Hund nahezu gefahrlos von Ort A nach Ort B transportieren, selbst Tierarztbesuche können mit diesem Hilfsmittel relativ stressfrei absolviert werden. Gerade ältere oder ganz junge Hunde können von einem Rucksack nur profitieren, beide können oder dürfen nicht so weit laufen, möchten aber trotzdem überall mit dabei sein. Packen Sie Ihren Hund einfach in einen Rucksack und los geht’s! Zwischendurch darf der Hund aber auch aussteigen und selbst laufen, denn auch wenn er nicht oder nicht mehr so leistungsfähig ist, sollte er sich bewegen.

Worauf sollte ich achten, wenn ich mir diesen Hunderucksack kaufen möchte?

Sie sollten mit Ihrem Hunderucksack Ihren Hund ganz bequem auf dem Rücken tragen können. Die Schultergurte dürfen nicht einschneiden und auch sonst sollte nichts drücken. Außerdem sollte er das Gewicht Ihres Hundes gut auf dem Rücken verteilen.

Gehört Ihr kleiner Hund zu der schweren Sorte, sollte der Rucksack einen breiten Brustgurt haben, damit das Gewicht noch besser verteilt wird. Zudem sollte Ihr Hund in seinem Rucksack genügend Platz haben. Hunderucksäcke sind für Hunde geeignet, die max. 10 Kg wiegen. Alles darüber hinaus ist dann doch etwas zu schwer, um es auf dem Rücken zu transportieren.

Der Stoff, aus dem der Hunderucksack besteht, sollte leicht abwaschbar sein. Schließlich kann es sein, dass er gerade bei Regenspaziergängen ganz schön schmutzig wird. Auch der Innenraum sollte leicht zu säubern sein. Die Einsatzgebiete eines Hunderucksacks sind sehr vielfältig. In ihm kann Ihr Hund Sie z.B. bei ausgedehnten Fahrrad- oder Mountainbike Touren begleiten, aber auch beim Inlineskaten oder beim Joggen. Das ist gerade für ältere, körperlich eingeschränkte Vierbeiner oder Welpen toll, die nicht so weit laufen können oder dürfen.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Hundebuggy Test

Hundetragetasche Test

Hundetrolley Test